Praxis_5_Wartezimmer

Ihre Kieferorthopäden in Oppenheim

Bei uns bleiben keine Fragen offen! Daher finden Sie hier schon Antworten!

Fragen

Viele Eltern fragen nach dem richtigen Zeitpunkt für die Zahnspange. Oder sind Sie interessiert an den Möglichkeiten der modernen Kieferorthopädie?

Die Antworten auf die häufigsten Fragen finden Sie hier:

Zahnspange ab wann? In welchem Alter sollte eine Behandlung bei Kindern und Jugendlichen begonnen werden?

Der Beginn der Behandlung ist bei Kindern und Jugendlichen vom Wachstum und Stadium des Zahnwechsels abhängig. Daher empfehlen wir ab dem 6. Lebensjahr eine routinemäßige, jährliche Kontrolle. So verpassen wir nicht den richtige Zeitpunkt. In der Regel liegt das ideale Alter für einen Behandlungsbeginn in unserer Praxis zwischen 8 und 11 Jahren. Dadurch können wir das Wachstumspotenzial des Patienten optimal nutzen, ohne die Behandlungsdauer unnötig in die Länge zu ziehen. Denn die Behandlung können wir erst beenden, wenn das Gebiss unseres Patienten vollständig entwickelt ist.

Zahnspange mit 30? Zahnspange mit 60?

Zähne bewegen sich ein Leben lang. Daher sind Korrekturen der Zahnstellung in jedem Alter möglich. Viele Erwachsene sind unzufrieden mit der Stellung Ihrer Zähne. Dagegen können wir etwas unternehmen. In enger Zusammenarbeit mit Ihrem Zahnarzt entwickeln wir ein Behandlungskonzept mit welchem Sie gerne ihr Lachen zeigen. Vereinbaren Sie dafür einen unverbindlichen Beratungstermin! Den Kontakt finden Sie hier.

Wie lange dauert eine Behandlung?

Die Behandlungsdauer hängt von dem Umfang der Zahnfehlstellungen und dem individuellen Behandlungsfortschitt ab. Üblicherweise liegen die Behandlungszeiträume zwischen einem Jahr für kleinere Korrekturen und drei Jahren für umfangreichere Fehlstellungen.

Was ist ein Bionator?

Der Bionator ist ein herausnehmbares Gerät  mit einer Kunststoffbasis und Drahtelementen. Durch seinen Aufbau beeinflusst er die Lage der Kiefer zueinander. Das Besondere am Bionator ist, dass dieser gleichzeitig auf beide Kiefer wirkt, ohne dabei selbst große Kräfte wirken zu lassen. Bei jedem Schlucken und auch beim Sprechen wird die eigene Muskelkraft genutzt, um den Zahnhalteapparat sukzessiv zu regulieren.

Unsichtbarer Aligner? Noch nie gehört…

Bei der Aligner-Therapie (von engl. „align“ = ausrichten) werden mehrere individuell gefertigte, dünne und durchsichtige Kunststoffschienen jeweils etwa zwei Wochen getragen. Sie dient der weitgehend unsichtbaren Behandlung von leichteren Zahnfehlstellungen.

Zahnspange hinter den Zähnen? Lingualtechnik?

Die Zahnspange hinter den Zähnen wird auch als linguale (Zungenseitige) Zahnspange bezeichnet. Ihr Vorteil ist eine von außen nicht sichtbare Zahnspange, welche alle Behandlungsmöglichkeiten der normalen festen Zahnspange bietet. Wir arbeiten mit dem in Deutschland entwickelten und produzierten WIN Lingualsystem. Die Zahnspange wird individuell für Sie in Bad Essen hergestellt und ermöglicht eine Zahnfehlstellungskorrektur ohne sichtbare Zahnspange.

Und was sind aktive Platten?

Als aktive Platten bezeichnen Zahnärzte die herausnehmbaren Spangen, die die meisten von uns kennen (siehe Hintergrundbild) – und die inzwischen in vielen bunten Farben erhältlich sind.

Sie fragen sich ob Spangen Spuren hinterlassen?

Kein Sorge, wenn die Zähne regelmäßig geputzt werden, hinterlässt eine Zahnspange auch keine sichtbaren Spuren. Außerdem werden die Zähne nach der Behandlung nochmal gründlich gereinigt und poliert.

Wieviel Kostet eine Zahnspange?

Eine Zahnspange muss nicht immer teuer sein. Im Kinder- und Jugendalter übernehmen die gesetzlichen und privaten Krankenversicherungen in vielen Fällen die Kosten. Falls nicht, liegen die Behandlungskosten in der Regel zwischen 3500-4500Euro. Dafür bieten wir Ihnen selbstverständlich eine Ratenzahlung an. Im Erwachsenenalter beteiligen sich die gesetzlichen Krankenkassen nur bei sehr schwerwiegenden Zahnfehlstellungen.

Wie teuer ist eine Behandlung ohne Zuschuss der Krankenkasse im Erwachsenenalter?

Die Behandlungskosten für eine private kieferorthopädische Behandlung liegen in der Regel zwischen 1000Euro und 7000Euro. Aufgrund der zahlreichen Behandlungsoptionen ist eine pauschale Preisangabe nicht möglich. In einem persönlichen Beratungsgespräch arbeiten wir gerne Ihre Schwerpunkte bei der Behandlung heraus und geben Ihnen einen Preisrahmen für Ihre individuelles Behandlung.

Was ist besser: Brackets oder Spangen?

Die festsitzenden Brackets können nicht selbst entfernt werden, die lose Spange hingegen schon. Bei den Brackets sollte besonderen Wert auf die Mundhygiene gelegt werden, während die Spange nur wirkt, wenn sie regelmäßig getragen wird. Die Spange wird oft für kleinere Korrekturen oder zur Vorbehandlung verwendet und kann Zähne zwar aufrichten, aber nicht drehen – wie die Brackets. Welche der beiden Behandlungsmethoden letztlich die „bessere“ ist, entscheiden daher in erster Linie die Zähne des Patienten.

Wie erreichen Sie uns? Eine wichtige Frage.

Ihr Kieferorthopäde sollte gut erreichbar sein. Daher sind wir froh, Ihnen eine ausgezeichnete Erreichbarkeit direkt am Bahnhof Oppenheim anbieten zu können. Die Bahn verbindet Mainz, Mainz Laubenheim, Nackenheim, Bodenheim, Nierstein, Oppenheim, Dienheim, Ludwigshöhe, Guntersblum, Gimbsheim, Alsheim, Mettenheim, Osthofen und Worms. Auch aus den umliegenden Orten wie Mommenheim, Nieder-Olm, Alzey, Schornsheim, Udenheim, Saulsheim, Hahnheim, Undenheim, Gau-Odernheim, Eich, Westhofen, Bechtolsheim, Biebelnheim, Framersheim, Dolgesheim, Hillesheim, Frettenheim und Dillesheim sind wir gut zu erreichen. Bevorzugen Sie eine Anfahrt mit dem Auto so steht Ihnen unmittelbar vor der Praxis ein großer Parkplatz (gegen Gebühr) zu Verfügung.